Home Politik Mitglied der Sauerland-Gruppe in die Türkei abgeschoben
Politik - 06.02.2019

Mitglied der Sauerland-Gruppe in die Türkei abgeschoben

Jetzt teilen:

Wiesbaden (dpa/lhe) – Der islamistische Terrorist Adem Y. ist nach Verbüßung einer elfjährigen Freiheitsstrafe in die Türkei abgeschoben worden. Er wurde am Dienstagmittag den türkischen Behörden übergeben, sagte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums. Zuvor hatte der Hessische Rundfunk darüber berichtet. Als Mitglied der sogenannten «Sauerland-Gruppe» war der 40-Jährige Teil einer Terrorzelle, die mehrere Sprengstoffanschläge vorbereitete.

Seine Freiheitsstrafe, zu der ihn das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf verurteilt hatte, hatte Y. bereits im Oktober 2018 vollständig verbüßt. Bereits vor diesem Termin betrieben die USA wegen eigener Ermittlungen ein Auslieferungsverfahren. Das OLG Frankfurt lehnte eine Auslieferung an die USA aber ab.

Adem Y. war bereits aufgrund einer Ausweisungsverfügung aus dem Jahr 2011 ausreisepflichtig. Nachdem das türkische Generalkonsulat in Frankfurt ihm nun ein Passersatzdokument ausstellte, stand der Abschiebung in die Türkei nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Handelskrieg bremst Chinas Wirtschaftswachstum

Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China ist nicht in Sicht. Die chinesis…