Home Welt Ebola-Verdacht bei Patient in Schweden
Welt - 04.01.2019

Ebola-Verdacht bei Patient in Schweden

Schweden hat einen Patienten mit Ebola-Verdacht gemeldet. Die Person werde zurzeit in einer Klinik in Uppsala behandelt.

Notaufnahme im Krankenhaus in Enköping

Schweden hat einen Patienten mit Ebola-Verdacht gemeldet. Die Person werde zurzeit in der Klinik für Infektionskrankheiten des Universitätskrankenhauses von Uppsala behandelt, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit. Die Testergebnisse dürften am Abend vorliegen, und dann stehe auch erst fest, ob es sich tatsächlich um die hoch ansteckende Virus-Krankheit handle, hieß es in der Erklärung weiter. Es könnten auch andere Krankheiten in Frage kommen.

Die Behörden ließen zunächst offen, ob es sich bei dem Verdachtsfall um einen Mann oder eine Frau handelt und wo sich die Person angesteckt haben könnte. Nach ihren Angaben wurde sie zunächst in einem Krankenhaus der nahegelegenen Stadt Enköping behandelt. Dessen Notaufnahme wurde demnach inzwischen geschlossen. Das Personal, das in Kontakt mit dem oder der Betroffenen kam, werde überwacht.

Der Osten der Demokratischen Republik Kongo ist seit Monaten von einem Ebola-Ausbruch betroffen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO sind inzwischen mehr als 600 Menschen an dem lebensgefährlichen Virus erkrankt. Davon seien 560 Fälle bestätigt, die weiteren 48 wahrscheinlich, teilte die WHO mit. 365 Menschen seien seit dem Ausbruch im August gestorben, darunter auch 18 Helfer.

Nach Angaben der WHO wurden die Bemühungen gegen eine weitere Ebola-Ausbreitung auch durch die blutigen Proteste vor der Präsidentenwahl am vergangenen Sonntag beeinträchtigt. Demonstranten hatten gegen die Verzögerung ihrer Stimmenabgabe protestiert und dabei unter anderem ein Krankenhaus in der Stadt Beni angegriffen. Dadurch habe man zeitweise weniger Impfungen durchführen können, teilte die WHO mit.

Die Virus-Krankheit verläuft oftmals tödlich. Sie wird durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten eines Infizierten übertragen. (AFP, dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Wunschkennzeichen mit Nazi-Code?

Jetzt teilen: MAINZ – . In der rechtsextremistischen Szene stehen manche Zahlenkombi…